27.03.2018

Pflegekräfte der AWO Brandenburg Ost e.V. in Palliativer Pflege ausgebildet

Viele Menschen haben den Wunsch, die Selbständigkeit in der eigenen Wohnung so lange wie möglich zu bewahren. Erst wenn die Unterstützung durch Angehörige oder ambulante Pflege nicht mehr ausreicht, wird der Umzug in ein Pflegeheim notwendig.

Durch diesen Trend sinkt die Verweildauer der Pflegebedürftigen in den stationären Einrichtungen. Innerhalb des ersten Monats nach dem Einzug verstirbt jeder fünfte Bewohner, innerhalb eines Jahres jeder zweite.
Die Mitarbeiter stehen daher vor der Herausforderung, sich den Änderungen zu stellen und den Bewohnern den vergleichsweise kurzen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund wurden die ersten 15 Pflegefachkräfte aus AWO Verbänden in Ostbrandenburg in Palliativer Pflege ausgebildet.

Dieses ganzheitliche Betreuungskonzept orientiert sich an den Bedürfnissen der Bewohner*innen in ihrer letzten Lebensphase. Das Ziel ist es, die Lebensqualität der Bewohner zu verbessern und zu halten. Dazu gehören Therapie und Pflege, physische, psychische und soziale Aspekte, die Einbindung Angehöriger und die Zusammenarbeit von Krankenhäusern und den Einrichtungen der AWO.

Der Kurs unter der Leitung von Susanne Gaedicke und Miriam Stamm ist von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin zertifiziert. Im Laufe der Fortbildung werden das Basiswissen und die Grundhaltung der Palliativpflege so vermittelt, dass die Mitarbeiterinnen in besonderer Weise auf die Situation der Bewohner eingehen können.

Im Rahmen der feierlichen Übergabe der Zertifikate, zählten die Absolventinnen die besonderen Erfahrungen aus dem Kurs auf. Herr Gütschow, der Abteilungsleiter der Altenhilfe im AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e.V., erinnerte an die Bedeutung und Verantwortung der ersten Absolventinnen für die weitere Arbeit in den Seniorenzentren. Weiterhin wurde allen auch bewusst gemacht, dass diese wichtige Arbeit mit den Menschen durch die Krankenkassen nicht die richtige Wertschätzung entgegengebracht wird.

Um ausreichend Mitarbeiter für diese anspruchsvolle Tätigkeit zu qualifizieren, startet im September 2018 der nächste Kurs.