Erstausbildung und Umschulung zur/zum Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfer
ab Herbst 2018




Erstausbildung und Umschulung zur/zum Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfer ab Herbst 2018

Du bist kontaktfreudig und interessierst dich für soziale, pflegerische und medizinische Aufgaben? Dich interessieren die Beschäftigung mit Menschen, die planerische Gestaltung deiner Tätigkeit sowie die Arbeit am Computer? Du möchtest deinen Berufsalltag sowohl eigenverantwortlich mitgestalten als auch im Team zusammenarbeiten?

 

Berufsbeschreibung
Für einen gezielten Einsatz von Fachkräften in der Pflege und Betreuung spielen qualifizierte Altenpflegehelfer/innen eine entscheidende Rolle.

Zu den Aufgaben gehören zum einen die Erfassung der Bedürfnisse der zu Pflegenden und zum anderen die ihnen übertragenen, grundpflegerischen Aufgaben eigenverantwortlich durchzuführen und zu dokumentieren.
Sie unterstützen Fachkräfte bei der Anwendung spezifischer Pflegekonzepte, bei der Behandlungspflege sowie bei der Durchführung gesundheitsfördernder, therapeutischer und rehabilitativer Maßnahmen.

 

Zugangsvoraussetzungen

Für die einjährige Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  • gesundheitliche und persönliche Eignung zur Ausübung des Berufes sowie hierfür ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Berufsbildungsreife oder ein gleichgesteller Abschluss

 

 

therapeutische wohngruppe


Ausbildungsdauer 

Die Ausbildung in der Altenpflegehilfe schließt mt der staatlichen Prüfung ab und dauert in Vollzeit ein Jahr. In dieser Zeit entfallen mindestens 750 Stunden auf den theoretischen Unterricht sowie mindestens 900 Stunden auf die Praxis. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildung möglich.

Die wichtigsten Ausbildungsziele betreffen die Fähigkeit zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege. Das beinhaltet auch die Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen sowie die Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie. Dafür werden Kenntnisse zur sozialen Pflegeversicherung, zu Versorgungsstrukturen pflegebedürftiger Menschen und dem Qualitätsmanagement vermittelt.


Berufliche Perspektiven 

Altenpflegehelfer/innen arbeiten beispielsweise in stationärenoder teilstationären Pflegeeinrichtungen sowie im ambulanten Pflegebereich.

Wer die Ausbildung zur examinierten Altenpflegehilfe erfolgreich abgeschlossen hat, kann in einer verkürzten Altenpflegeausbildung die Abschluss als Pflegefachkraft erwerben.


Ausbildungsziele 

Die Ausbildung zur Altenpflegehelferin oder Altenpflegehelfer vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für eine qualifizierte Mitwirkung bei der Betreuung, Versorgung und Pflege alter Menschen erforderlich sind. Die Auszubildenden werden dazu befähigt, pflegerische und soziale Aufgaben unter Anleitung und Verantwortung einer Pflegefachkraft wahrzunehmen.

Dazu gehören u.a. die Hilfe bei der Grund- und Körperpflege oder die Gestaltung des Alltagslebens pflegebedürftiger Menschen.



Auf diesen Ausbildungsmessen findet Ihr uns

Eberwalde 27.01.2018 Gewerblich-Technisches Oberstufenzentrum II Barnim | Alexander-von-Humboldt-Straße 40 | 16225 Eberswalde
Fürstenwalde 31.1.2018 EWE-Sport- und Mehrzweckhalle | Frankfurter Straße 68 | 15517 Fürstenwalde/Spree
Eggersdorf 9./10.3.2018 Giebelseehalle | Elbestraße 1 | 15370 Petershagen/Eggersdorf



Viele weitere Informationen und einen Selbsttest findet Ihr auf den folgenden Seiten:



Wenn du Fragen hast:

Telefon: 0335/56 57 49 0 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Für Unentschlossene bieten wir auch ein Praktikum in einem unserer Seniorenzentren an.

 

Bewirb Dich jetzt

Zum Bewerbungsschreiben gehören

  • ein tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  • Zeugniskopien
  • Arbeitszeugnisse/Praktikumsbescheinigungen

Bewerbungen bitte an:

AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e.V.
Logenstraße 1
15230 Frankfurt (Oder)